header_paltzhalter

Katia Genel

Wie steht die Kritik zur Frage der Autorität? 

In unserem gängigen Verständnis von Ideenentfaltung und demokratischen Praktiken findet der Autoritätsbegriff keine Verwendung. Asymmetrische und hierarchische Beziehungen, wie sie für autoritäre Strukturen charakteristisch sind, scheinen nicht mit dem Prinzip der Gleichheit vereinbar zu sein. Und doch können wir feststellen, dass diese Mechanismen in unseren modernen Demokratien fortleben: Die traditionellen Herrschaftsstrukturen weichen neuen Formen von Autorität. Dadurch wächst aber auch das Verlangen nach personalisierten Machtverhältnissen, nach der Wiederkehr starker autoritärer Strukturen. Wie steht die Kritik zur Frage der Autorität? Nicht zuletzt Max Weber und die Kritische Theorie der Frankfurter Schule sollen hier Antworten liefern.